24. September 2016

Chocolate-Fudge-Cake nach Cynthia Barcomi



Wenn Ihr einmal Lust auf eine dekadente, üppige Schokoladentorte haben solltet, ist dieses Rezept genau das richtige! Ich habe selten so einen saftigen Schokoladenkuchen gegessen! Einfach nur göttlich! Der Kuchen ist dem Chocolate-Fudge-Cake von Cynthia Barcomi nachempfunden. Unbedingt testen!!!

17. September 2016

Frankfurter Kranz - Gastbeitrag von meiner Schwiegermama



Ich backe ja wirklich leidenschaftlich gerne. Aber vor den Backkünsten meiner Schwiegermama - ihres Zeichens Landfrau und Meisterin der ländlichen Hauswirtschaft - habe ich größten Respekt. Sie schüttelt die tollsten und hübschesten Torten quasi so aus dem Ärmel. Sie braucht nicht mal Rezepte, sie macht das "aus der Lameng" (keine Ahnung, wie das nu geschrieben wird ;-)) und gibt Mehl hinzu, bis der Teig "mangs" ist. Und dann frage ich mal so, was "mangs" denn genau ist und dann sagt sie, das ist so wie sich der Teig eben anfühlen muss. Tja, ich glaube, da muss man sein Leben lang regelmäßig backen, um so weit zu kommen. I´ll do my very best... Hier hat sie einen so schönen Frankfurter Kranz gebacken, dass ich ihn einfach fotografieren musste. Ist das nicht der Knaller? Und dabei stehe ich ja gar nicht so auf Buttercreme. Aber wenn ein Kuchen so aussieht, dann hat er es einfach verdient, fotografiert und vernascht zu werden.

14. September 2016

Kokosshake mit Brombeeren


aus "Clean Eating" von Dr. Alejandro Junger (s.u.)
Dies ist der ultimative Spätsommer-Genuss-Drink. Wenn ich jetzt mit Paula durch die Felder streife, wachsen überall am Wegesrand Brombeeren. Es lohnt sich einfach, diese kleinen supergesunden Beeren zu pflücken, auch wenn die Ranken viele Dornen haben, also Vorsicht! Zu Hause friere ich sie ein und wenn ich Lust auf einen leckeren Shake habe, gebe ich sie einfach mit Kokosmilch, Kokoswasser, etwas Vanille und ein paar Datteln in den Mixer. Und schon ist der wunderschönste lila Genusssdrink fertig. Einfach schön in die goldgelbe Spätsommersonne setzen und genießen. Das Rezept ist aus dem Buch "Clean Eating" von Dr. Alejandro Junger, das ich unten noch näher vorstelle.