23. Februar 2017

Cremigster Schmandkuchen

aus "Das Hüftgold-Backbuch" von Florian Lechner (s.u.)
Schmandkuchen


Bitte verzeiht mir, dass ich so lange nichts gepostet habe, aber die Arbeit an meinem Café nimmt mich derzeit voll und ganz in Anspruch. Ich möchte so gerne im Sommer eröffnen und dafür gebe ich alles. Es würde mich riesig freuen, wenn ganz viele von Euch einmal vorbeischauen würden, wenn es so weit ist!!!

Nun aber zu meiner neuen Kuchenentdeckung: dieser Schmandkuchen ist superlecker! Ich bin ja eingefleischter Käsekuchenliebhaber und liebe es, wenn ich einmal wieder einen neuen Geschmack oder eine neue Konsistenz kennenlerne. Und so ist es bei diesem Käsekuchen aus Schmand. Die Textur ist ultra-cremig und der Geschmack ist herrlich frisch. Einfach yummi! Diesen Kuchen wird es auf jeden Fall in meinem Café geben und da gibt es nur meine Lieblinge!!! Also unbedingt testen!

Das Rezept stammt aus dem tollen neuen "Hüftgold-Backbuch" von Florian Lechner. Eine absolute Empfehlung von mir. Die Kuchen würde ich am liebsten alle direkt ausprobieren!

28. Januar 2017

Schokoladenkuchen mit gebräunter Butter

aus "Eine kleine Küche in New York" von Deb Perelman (s.u.)

Schokoladenkuchen
Da ich knetschigem Schokoladenkuchen einfach nicht widerstehen kann, muss ich jedes neue Rezept, das ich entdecke ausprobieren. Diesmal ist die besondere Note, dass der Schokoladenkuchen mit gebräunter Zucker zubereitet wird. Das ist ein bisschen mehr Arbeit, als die Butter einfach nur zu schmelzen, aber die drei Minuten lohnen sich. Dieser Kuchen ist klein aber oho!!! Und er ist für jeden Backanfänger geeignet. Bzw. es ist der ideale Kuchen, wenn man am Sonntag nachmittag plötzlich Hunger auf Kuchen bekommt, denn er ist ratzfatz gemacht und schmeckt auch lauwarm ganz hervorragend. Auch als kleines feines Mitbringsel, wenn man am Wochenende liebe Freunde besucht, ist dieser Kuchen bestens geeignet! Also ran an die Schokolade!!!
Das Rezept ist übrigens aus dem tollen Buch "Eine kleine Küche in New York" von Deb Perelman, die auch im Netz supererfolgreichen ist mit ihrem blog "Smitten Kitchen".

13. Januar 2017

New York Cheesecake (ein Originalrezept!)

aus "Die jüdische Küche" von Annabelle Schachmes (s.u.)
original-New-York-Cheesecake

Dieser New York Cheesecake ist neben dem von Cynthia Barcomi mein derzeit liebster. Es gibt sicherlich tausend tolle Käsekuchenrezepte mit Frischkäse und sicherlich habe ich die meisten davon ausprobiert (ist Cheesecake doch zugleich auch mein absoluter Lieblingskuchen!!). Um so einzigartiger muss ein New York Cheesecake sein, um mein Lieblings-Cheesecake zu werden. Dieser hier besticht durch seine besonders cremige Konsistenz. Wahrscheinlich rührt die daher, dass man diesen kleinen Cheesecake 90 Minuten bei nur 100 °C backt. Zudem ist diese kleine Torte denkbar einfach, braucht man doch nur 6 Zutaten, um sie herzustellen. Diese Schlichtheit der Aromen ist gemeinsam mit der tollen Konsistenz ein ganz besonderer Genuss. Die zarte Karamellnote ist ganz köstlich. Was rede ich hier lange? Probiert es einfach aus! Zumal die Zubereitung in nur wenigen Minuten erledigt ist. Nur wie gesagt, beim Backen muss man ein wenig Geduld haben...
Das Rezept stammt natürlich auch aus einem besonderen Buch: "Die Jüdische Küche" von Annabelle Schachmes gibt Einblicke in eine mir bis dato noch ganz unbekannte Welt der Geschmäcker. Ich bin fasziniert (s.u.).